Egglburger See
Egglburger See
Senioren-Union Kreisverband Ebersberg
Senioren-Union Kreisverband Ebersberg

Unsere Ziele

 

bevorzugte Arbeitsfelder und Ziele

  • objektive Darstellung der älteren Mitbürger in der Öffentlichkeit
  • reagieren auf die demographische Entwicklung in Deutschland und Europa 
  • Gleichstellung der Senioren-Union mit JU und FU
  • der Bevölkerungszahl angemessene Vertretung der Senioren in den politischen Gremien

Erfahrung gestaltet Zukunft

  • Der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler hat die Deutschen zu einem neuen Miteinander von Jung und Alt aufgefordert. "Ich möchte, dass die Erfahrung und die Gelassenheit der Älteren eine Verbindung eingeht mit dem Ungestüm und der Neugier der Jungend", sagte Köhler. Die gestiegene Lebenserwartung sei ein "großes Geschenk". "Aber ich glaube manchmal, wir gehen damit noch nicht achtsam genug um", fügte er hinzu.
  • "Da werden immer noch Menschen aufs Altenteil geschoben, die viel können, die viel Erfahrung haben und auch noch viel Kraft."
  • Diese Ausführungen enthalten gute Gründe, um über eine Mitgliedschaft in der Senioren-Union nachzudenken.
  • "Erfahrung gestaltet Zukunft" ist der Anspruch, mit dem wir Politik machen und als Ältere inmitten der Gesellschaft tätig sind. Die Senioren-Union der CSU engagiert sich für eine menschliche und solidarische Gesellschaft - generationenübergreifend - für Alt und Jung.
  • Im Dialog der Generationen vertritt die Senioren-Union die Anliegen der älteren Generation. Sie macht Politik mit älteren Menschen für ältere Menschen und Jüngere.
  • Sie steht allen älteren Bürgern ab 60 Jahren, unabhängig von einer Mitgliedschaft in der CSU, offen, die an der Umsetzung folgender Ziele mitwirken möchten.

Umkehr des Altersbildes 

 

Ältere Menschen sind keine Last, sondern ein Gewinn für die Gesellschaft. Sie tragen dazu bei, die Herausforderungen des demografischen Wandels zu bewältigen. Senioren stellen nicht das Problem dar, sondern sind Teil der Lösung.

 

Beteiligung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

 

 

Kompetenzen, Fähigkeiten und Beiträge älterer Menschen müssen erkannt, gefördert, genutzt und gewürdigt werden. Ältere Menschen dürfen nicht ins gesellschaftliche Aus entlassen werden, sondern es sind ihnen konkrete Chancen zu eröffnen.

 

Die Senioren-Union übernimmt die politische Vertretung der Interessen älterer Menschen und eröffnet neue Möglichkeiten aktiver politischer Mitgestaltung. Es ist unabdingbar, die Erfahrung der Älteren an die Jüngeren weiter zu geben.

 

Verlässlichkeit bei der sozialen Sicherung

 

 

Die Voraussetzungen für ein selbst bestimmtes Leben in allen Lebensphasen sind zu bewahren im Hinblick auf die Rente, die Kranken- und Pflegeversicherung sowie den Ausbau der Prävention. Es soll der Grundsatz gelten: Wer gesund und zufrieden alt werden will, muss jung damit anfangen.

 

 

Generationen-

gerechtigkeit

 

 

Die Lebensbedingungen der Älteren müssen berechenbar und stabil sein. Das darf aber nicht zu untragbaren Einschränkungen der Lebensmöglichkeiten der Jüngeren führen. Deshalb wirkt die Senioren-Union an der Gestaltung des Miteinanders der Generationen mit.

 

In den Ortsverbänden der Senioren-Union erstreckt sich die Arbeit

im Wesentlichen auf zwei Bereiche:

politischer Bereich 

  • Gesundheits- und Pflegeversicherungsreform
  • Renten- und Zinsbesteuerung
  • Generationengerechtigkeit
  • Altersdiskriminierung


 

 

kommunaler Bereich

  • Wohnformen für Ältere (z. B. integriertes und betreutes Wohnen)
  • Betreuungsangebote
  • Sicherheit
  • öffentliche Verkehrsmittel
  • kulturelles und sportliches Angebot für Ältere
  • ärztliche Versorgung
  • Nahversorgung und täglicher Bedarf

Wir Ältere möchten handeln und nicht nur behandelt werden!
Machen Sie mit, damit wir Politik in unserer Gemeinde und unserem Land  aktiv mit gestalten können und unsere Stimme in der Gesellschaft
und in der CSU gehört wird.

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}